Aufnahmetechnik
Wir können und wollen hier keinen Crashkurs in Sachen Aufnahmetechnik, Bildgestaltung usw. abhalten. Zu diesen Themen haben klügere Leute bereits meterweise Bücherregale vollgeschrieben. Nur liest die anscheinend kaum jemand,  weil bei vielen hier bekannten Aufnahmen immer wieder die gleichen Fehler offensichtlich sind. Deshalb die wichtigsten Tips in Kürze.
Nachbearbeitung
Beschreibungen der von uns verwendeten Video-Hardware als Überblick was, wie und womit auf die Reihe gebracht werden kann. Nicht unbedingt das neueste und teuerste Nonplusultra der Videotechnik, sondern bewährte und preiswert verfügbare Geräte. Nach wie vor überwiegend analoge Technik, denn alles auf einmal auf neumodischen Digitalkram umzustellen, übersteigt den Hobby-Etat bei Weitem und ausserdem halten wir es mit Videotechnik lieber wie mit den Autos: Zuviel Computerkram ist anfällig, fehlerträchtig und ungesund. Mit analogem S-VHS läßt sich immer noch was anfangen und die Qualität ist allemal besser als digitalisierte und komprimierte Video-Clips im Internet wiedergeben können.
Glossar / Lexikon
Hier haben wir Erläuterungen zu den wichtigsten Fachbegriffen und Abkürzungen aus den Texten der übrigen Seiten zusammengefasst. Es soll keine hochwissenschaftliche Technikdokumentation sein, sondern lediglich ein Überblick, damit der Leser sofort nachvollziehen kann,  wovon eigentlich die Rede ist. Manche Begriffe sind stark vereinfacht beschrieben und enthalten gerade noch soviel Wahrheit, daß uns niemand Lügen vorwerfen kann. Die Beschreibung oder Umschreibung verschiedener Begriffe, deren Bedeutung eigentlich selbstverständlich bekannt sein müsste, darf auch getrost mit einem Augenzwinkern aufgefaßt werden. 

Die Liste wird mit dem Umfang der übrigen Texte ständig erweitert. Aber viele Erläuterungen werfen wieder andere Fachbegriffe auf und lassen dieses Glossar zur "Unendlichen Geschichte" werden. Je mehr erklärt wird, desto mehr fällt auf was noch alles beschrieben werden müsste und zum Teil sind bisher nur Stichworte notiert um die  Kreuz- und Querverweise zwischen den Begriffen einrichten zu können. Ein allumfassendes Lexikon der Videotechnik wird hier wohl in absehbarer Zeit nicht entstehen, aber wir arbeiten daran.